Der soziale Garten 2018

Die Vereinten Nationen haben die Jahre 2011 bis 2020 zur UN-Dekade für biologische Vielfalt erklärt und der Soziale Garten hat diese Auszeichnung im Juni 2018 als UN-Dekade-Projekt erhalten.

Dabei ist die biologische Vielfalt nur die eine Seite des sozialen Gartens. Der ursprüngliche Ansatz war und ist, langzeitarbeitslose Menschen mit erheblichen persönlichen Problemen, vor allem Personen mit Suchtproblematik, durch das Erleben eigenen kreativen Schaffens wieder an eine Tagesstruktur zu gewöhnen und an eine gesunde Ernährungsweise heranzuführen.

Zeitungsartikel UN-Dekade
mit freundlicher Genehmigung der BNN vom 13.06.18

 


ka-news zu Besuch im Sozialen Garten

ka-news Artikel
mit freundlicher Genehmigung von Lukas Hiegle, ka-news

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


UpcyclingErgebnis Upcycling

Gemeinsam mit den Teilnehmenden im Garten wurde ein Projekt zum Thema Upcycling durchgeführt.
Im Rahmen der Abschlussarbeit zum Arbeitserzieher bauten die Teilnehmenden ein Rank-Gitter in Form einer Halbkugel. Verwendet wurden 165 Latten ausgedienter Bettroste.

 

Upcycling

Die Klienten-zentrierte Projektarbeit zielte darauf ab, die Bereiche Planungskompetenz und eigenständiges Arbeiten zu fördern. Die Herstellung des Bauwerks dauerte insgesamt 8 Tage.
Jetzt wachsen Bohnen und Mausmelonen an der Kuppel.

Kuppel